»120 Jahre Karlshorst«

An vier Abenden werden
historische Filmdokumente
gezeigt.... weiter lesen

Folge uns auf
     FACEBOOK

Digitalbild - 20,00 Euro

Der nächste Renntag des Pferdesportpark Berlin-Karlshorst e.V.

SONNTAG - 14. JUNI 2015
DEUTSCH-RUSSISCHER FEST-RENNTAG 2015

 Start des 1. Rennens um 13:00 Uhr


Digitalbild - 20,00 Euro

NACHSCHAU vom 22. MAI 2015

Höwings Shiva Z mit dem 6. Berliner Sieg
Vier Tagessiege für Thorsten Tietz
Sarah Kube und Jens Niklas bei den Amateuren
Sarina und Donna Reado als Außenseiter

Den sechsten Berliner Sieg in Folge gewinnt Höwings Shiva Z mit Constantin Vergos mit zwei Längen leicht vor Ischtvan.

Ihren sechsten Berliner Sieg feierte Höwings Shiva Z in der Hand von Constantin Vergos am vergangenen Freitag in Berlin-Karlshorst. Trotz der Startnummer 8 konnte sich die Stute wie gewohnt an die Spitze setzen und das Rennen entsprechend kontrollieren. Den Schlussangriff von Ischtvan (Philipp Caternberg) und Inari (Dennis Spangenberg) wehrte sie leicht ab.

Der dritte Erfolg an diesem Abend für Thorsten Tietz - mit Höwings Utopia siegt er überlegen mit 9½ Längen.

Viermal durfte sich Thorsten Tietz die Siegerlorbeeren abholen. Trotz einer kurzen Galoppade ging es mit New General gleich im 1. Rennen los.
Danach ließ er mit Oberst keine Gegenwehr zu und feierte den vierten Sieg in Folge für den Wallach. Überlegen lautete der Richterspruch mit Höwings Utopia, wohingegen der vierte Sieg mit Lulu`s Girl erst nach der Disqualifikation von Intelligente durch die Rennleitung glücklich zustande kam.

Auch Jens Niklas siegte mit seinem Dukenightstar VS überlegen.

Bei den Amateuren setze sich Sarah Kube mit Chatain gegen Petunia Gual (Andre Schiller) sicher durch und Jens Niklas durfte sich mit seinem Dukenightstar VS über den 1. Sieg seiner Karriere und natürlich auch über den dritten Sieg seines Pferdes in Folge freuen. Die Manier des Gespanns war überlegen, so dass bald weitere Siege folgen dürften.

Den Kampf um den Sieg mit Hella gewinnt die Außenseiterin Sarina mit Daniel Dähn.

Über die Siegquote von 121:10 konnten sich die Anhänger von Sarina mit Daniel Dähn freuen. Die Stute setzte  sich mit einem feinen Endspurt gegen Hella (Dennis Spangenberg) und Trible Laser (Daniel Wagner) durch. Die 20 Meter Vorgabe durch den Bänderstart nutzte Donna Reado in der Hand von Jorma Oikarinen im letzten Rennen des Tages aus und verwies Sweet Star (Andreas Gläser) auf den Ehrenplatz.

***