Folge uns auf
     FACEBOOK

Der nächste Renntag im digibet Pferdesportpark

SONNTAG - 07. SEPTEMBER 2014

LICHTENBERGER FAMILIEN-RENNTAG / GERMAN TOTE SILVER-TROPHY

Start des 1. Rennens um 13:30 Uhr

AUSSCHREIBUNG für den 07. SEPTEMBER 2014

LICHTENBERGER FAMILIEN-RENNTAG / GERMAN TOTE SILVER-TROPHY
Starterangabe: 01.09.2014 von 8.00 bis 11.00 Uhr

NACHSCHAU vom 22. AUGUST 2014

Heimsieg durch Jorma Oikarinen und Moonchild im Bayern Trial
Heinz Wewering mit New Generation in der höchsten Tagesklasse
Richeliell mit Wolfgang May mit starkem Spurt im Stamer Cup 2014

Einen „Heimsieg“ feierte Jorma Oikarinen an diesem Freitagabend im Pferdesportpark mit Moonchild im Trial zum Bayern Pokal 2014. Während sein Trainingsgefährte Red Diamond mit Maik Esper gleich von Beginn das Tempo bestimmte, hielt sich Jorma Oikarinen zunächst zurück, um dann ca. 600 Meter vor dem Ziel seinen Angriff zu starten und den in der Zwischenzeit in Führung gegangenen Gentille mit Heinz Wewering noch sicher abzufangen. Den dritten Platz sicherte sich Leviathan mit Hans Hellmeier. Red Diamond zollte seinem Anfangstempo Tribut und musste sich mit dem 4. Platz zufrieden geben, wobei er noch im Glück war, da Amira Noir mit Thorsten Tietz bei ihrem Schlussangriff von den Beinen kam und disqualifiziert wurde. Der Hamburger Gast Sun Drop mit Klaus Detlefs war von Beginn an ungebärdig und spielte keine Rolle.

Ließ die Gegner im Trial des Bayern Pokal hinter sich: Monnchild mit Jorma Oikarinen

In der höchste Tagesklasse sicherte sich Heinz Wewering mit New Generation gegen Becky Dragon noch den Sieg, obwohl Mitte des Einlaufs Becky Dragon bereits die Nase vorne hatte. Aber New Generation zeigte Kampfkraft und zog noch einmal an, so dass der Richterspruch noch „leicht“ ausfiel.


 

New Generation mit Heinz Wewering hielt was sie versprach.

Mit einem Spurt sicherte sich Wolfgang May mit Richeliell wertvolle Punkte im Augustwertungslauf des Stamer-Cup 2014. I walk the Line mit Franz Josef Stamer bestimmte bis 100 Meter vor dem Ziel das Rennen, musste sich dann aber der unbändigen Kampfkraft von Richeliell geschlagen geben.

Sicherte sich noch leicht die Siegpunkte im Stamer Cup: Wolfgang May mit Richeliell.

***